2022-06-16

ULU für Uganda und Kenia – ein spezielles Projekt

ULU für Uganda und Kenia – ein spezielles Projekt
 
Autor:
Geschäftsführer Media Concept Schweiz AG

Im Rahmen der IPM 2018 stellte die Firma Cultivaris das Pflanzen- und Vermarktungskonzept ULU! FEEL GOOD. vor. Artocarpus altilis, wie die Brotfruchtpflanze mit botanischem Namen heisst, ist eigentlich eine Pflanze zur Produktion von pflanzlicher Stärke. Die Idee, im Rahmen der Konzeption anlässlich der IPM 2018, war die Verwendung von ULU als Zimmerpflanze. Nun liegen seit der Einführung vier Jahre hinter uns. In diesem Blogbeitrag berichten wir über die ursprüngliche Verwendung als Pflanze zur Nahrungsmittelproduktion.

Für die Vermarktung als Zimmerpflanze hat Media Concept Schweiz AG das Marketing- und Designkonzept entwickelt, die POS-Werbemittel und Etiketten wurden von Gregg Marketing produziert. Informationen zur ULU Brotfrucht als Zimmerpflanze finden Sie hier. In diesem Blogbeitrag berichten wir über die Verwendung der Brotfrucht als Nahrungspflanze in Afrika.

Die ULU Pflanzen für das Projekt in Afrika werden in Europa in der sogenannten In-Vitro-Kultur vermehrt. Dazu werden kleinste Pflanzenteile auf einen Nährboden gesetzt, die in Verpackungseinheiten von zehn Pflanzen in einem Becher zu kleinen Pflänzchen mit Blättern und Wurzeln heranwachsen.

ULU Pflanzen in der In-Vitro-Kultur im Becher mit jeweils 10 Pflanzen 
ULU Pflanzen in der In-Vitro-Kultur im Becher mit jeweils 10 Pflanzen

Sind die Pflänzchen gross genug, müssen sie ihre geschützte Umgebung verlassen. Sie werden dem Nährboden entnommen und an ihren künftigen Lebensraum «angepasst», wie es in der Fachsprache heisst. D. h., sie werden in spezielle Erden-Presstöpfe gesetzt und im Gewächshaus weiterkultiviert. In rund 12 – 14 Wochen entwickeln sie sich dort zu starken Jungpflanzen mit genügend Wurzeln und Blättern.

ULU Pflanzen zu Beginn der Anpassung und später gut durchwurzelt und fertig zum Versand 
ULU Pflanzen zu Beginn der Anpassung und später gut durchwurzelt und fertig zum Versand

Sobald die Jungpflanzen eine Grösse von 10 – 14 cm erreicht haben, werden Sie sorgsam in Styropor-Transportbehälter verpackt und zum Flughafen gebracht. Innerhalb von 36 – 48 Stunden erreichen ihr Zielgebiet in Uganda (Flughafen Entebbe) oder Kenia (Flughafen Mombasa).

ULU Pflanzen in Styroportransportboxen fertig verpackt zum Versand nach Afrika 
ULU Pflanzen in Styroportransportboxen fertig verpackt zum Versand nach Afrika

Dort angekommen erfolgt die Pflanzung in 2-Liter-Folientüten zur weiteren Kultur und Bewurzelung. Später werden die abgehärteten Pflanzen in Plantagen gepflanzt und bilden nach ca. drei Jahren die ersten Früchte.

Nach der Vorbereitung der 2-Liter-Folientüten (mit Lochstanzung) werden die ULU eingepflanzt. Bild 3: Pflanzen nach ca. vier Wochen in Afrika.  
Nach der Vorbereitung der 2-Liter-Folientüten (mit Lochstanzung) werden die ULU eingepflanzt. Bild 3: Pflanzen nach ca. vier Wochen in Afrika.

Aus den 4 - 5 kg schweren Brotfrüchten wird glutenfreie Stärke gewonnen. Das Mehl kann zum Backen von Broten und anderen Produkten verwendet werden.

Produkte auf der Basis von Brotfrucht Quelle: http://w.jamaica-star.com/article/news/20220610/former-teacher-serves-unique-breadfruit-treats#slideshow-1 
Produkte auf der Basis von Brotfrucht
Quelle: http://w.jamaica-star.com/article/news/20220610/former-teacher-serves-unique-breadfruit-treats#slideshow-1

Media Concept Schweiz und Gregg Marketing sind weltweit unterwegs. Wir sind gerne Ihr fachkundiger Berater, wenn es um Marketingkonzepte geht – egal in welchem Land. Ausserdem können wir das gesamte Supply-Chain-Management umsetzen, wie das Beispiel ULU zeigt.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

 

Autor:
Robert Wacker
Geschäftsführer Media Concept Schweiz AG
Robert Wacker arbeitet seit 1980 in der Grünen Branche. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Entwicklung von Marketing- und Verkaufskonzepten für Züchter, Produzenten und den Einzelhandel. Als Geschäftsführer der Media Concept Schweiz AG schreibt er regelmässig Beiträge für diesen Blog.